Begegnungen des Lichts

Wir organisieren Zeremonien der Selbstheilung sowie des persönlichen Wachstums mithilfe der Amazonas-Ahnenmedizin an verschiedenen Orten in Europa.

Unsere Begegnungen des Lichts – so haben wir beschlossen, die Zeremonien zu nennen – sind, was sie sind: Begegnungen, um das Licht zu erwecken, welches uns selbst innewohnt und damit unsere innere Heilkraft zu erwecken.

Diese Erfahrungen werden stets von erfahrenen Schamanen, Medizinfrauen und -männern aus verschiedenen Andentraditionen durchgeführt. Bei zahlreichen Gelegenheiten durften wir mit ihnen zusammenarbeiten und deshalb volles Vertrauen in ihre Arbeit gewinnen.

Wenn Sie Personen kennen, die daran interessiert sind, an diesen Veranstaltungen teilzunehmen, zögern Sie nicht, diese Informationen mit ihnen zu teilen. Die Plätze sind begrenzt.

“Schamanismus” – Interview mit Jenia Davila, mit Federico de Sánchez, Präsident der spanischen Gesellschaft zur Verbreitung der Spiritualität. Auf seinem Kanal Menu for the Soul.

Wenn Du den Ruf nach Medizin fühlst, melde Dich gerne an.

Teilnahme:

Überlege Dir, an welchem Ort Du teilnehmen und welche Form der Bezahlung Du bevorzugst.  Für die Reservierung Deines Platzes bezahlst Du 40% des Gesamtpreises vorab – den Rest gerne am Tag der Zeremonie.

Preise: Demnächst verfügbar

Du kannst auf zwei Arten bezahlen:

  1. Banküberweisung:
    IBAN: ES1267130002510009746309

    Bank: Rebellion
    BIC/SWIFT: PFSSESM1
    Betreff: ‚Spende‘
  1. Du kannst auch Deine Reservierung über den Link “Reservierung“ vornehmen.
Madrid
30. Mai
bald verfügbar
Frankfurt, Alemania
10. Une 11. Juni
bald verfügbar
Gent, Belgien
18. Juni
bald verfügbar

 

Stornierung: Bei Nichterscheinen oder Nichtteilnahme wird die Reservierung nicht zurückerstattet. Im Falle einer vollständigen Zahlung werden 40 % aus berechtigten Gründen zurückerstattet.

 

Die Zeremonie

  • Deine Erfahrungwird von einem Schamanen geleitet und unterstützt.
  • Die Medizin:Wenn Du detaillierte Informationen darüber wünschst, sende uns gerne eine Kontaktanfrage mit Deinen Fragen.
  • Die Zeremonie findet über Nacht (über zwei Nächte) statt und beinhaltet deshalb eine (zwei) Übernachtung(en).
  • Es ist ratsam, mindestens 4/5 Stunden vor der Zeremonie kein festes Essen zu sich zu nehmen und dazu ausreichend Wasser zu trinken. Danach bzw. am nächsten Morgen wird ein leichtes Essen zubereitet – natürlich können sich die Teilnehmenden auch etwas zu Essen mitbringen (vegetarische Ernährung, Säfte und Nüsse können sich nach der Zeremonie als nützlich erweisen).
  • Darüber hinaus erhältst Du eine professionelle (An-)Leitung und Unterstützung bei der weiteren Integration Deiner Erfahrung

Wozu dient diese Erfahrung

Die Vorteile der Heilzeremonien werden durch zahlreiche Studien belegt und gestützt. Diese können sein:

  • Mehr Klarheit, Bewusstsein und Verständnisfür die Welt um Dich herum.
  • Befreiung von belastenden mentalen Mustern (Programme und Metaprogramme) sowie einschränkenden Überzeugungen und tiefen Traumata.
  • Die Medizin kann helfen, die Symptome von Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen zu lindern oder gar verschwinden zu lassen. Auch wenn sich diese in anderen Therapien als resistent erwiesen haben. (Stress, Angstzustände, Phobien und Obsessionen).
  • Sie kann das psychische und emotionale Wohlbefinden verbessern und die eigene emotionale Regulierung zu unterstützen.
  • Sie wirkt unterstützend auf die mentale Gesundheit.

Ablauf

Die Zeremonie ist ein Gruppentreffen, welches durch therapeutische Einzelsitzungen gestützt wird. Die zugrundeliegende Philosophie basiert auf Andenkosmologie, indigenen Weisheiten und der Naturheilkunde der Amazonasvölker.

Die Praxis wird aktiv vom Schamanen geleitet, der Dich in sein Wissen einführt, die Medizin später verabreicht und jeden in seinem persönlichen Prozess der Heilung und emotionalen Befreiung begleitet. Dieser Prozess kann von Person zu Person sehr unterschiedlich sein. Jede Erfahrung ist einzigartig, persönlich und nicht übertragbar. Das Wichtigste ist, dass jeder die Gelegenheit nutzt, in seiner eigenen Erfahrung zu sein und sich vollkommen dem eigenen Prozess hingeben kann.

Abschließend ist es üblich, die Erfahrung zu integrieren und einen Raum zu schaffen, in welchem wir verstehen und teilen können, was in der Zeremonie “bewegt” wurde, welche Bedeutung wir der Erfahrung geben und wie wir sie in den Alltag integrieren können. Deshalb ist es auch notwendig, mit einer Intention (einer klaren Absicht) zu arbeiten und die vorangehenden Tage zu nutzen, sich auf die Arbeit mit der Medizin vorzubereiten. 

Eine vorherige Vorbereitung (und spätere Nachbereitung) hinsichtlich Diät und Körperpflege ist wichtig, um das Erlebte vollständig zu integrieren (mindestens 3 bis 4 Tage).  Am Tag der Zeremonie wird Fasten oder leichtes Essen empfohlen.

Die Zeremonieleiter*innen

In mehr als 6 Jahren haben wir mit verschiedenen Schamanen und Taitas gearbeitet – alle von ihnen waren Lehrer und Heiler mit sehr unterschiedlichen Eigenschaften. Auf jeweils unterschiedlichen Wegen lernten sie ihrerseits, die Meisterpflanzen sowie die Kraft des tiefen und wahren Schamanismus – als Werkzeug der inneren Verbindung, Selbsterkenntnis und Heilung – kennen.

Abhängig von den Umständen – insbesondere den aktuellen – und den Möglichkeiten, die sich bieten, können wir diese Aktivitäten mit verschiedenen Facilitatoren und Schamanen anbieten. Derzeit haben wir die Ehre, mit folgenden Personen zusammenzuarbeiten:

Alejandro Vega: Schamane, Medizinmann mit mehr als 10 Jahren Erfahrung auf dem Weg der Ahnenmedizin. Außerdem arbeiten wir Hand in Hand mit Taita Juan Jamioy und teilen verschiedene Heilmittel aus dem Amazonasgebiet (Yage, Yopo und Rape) in Zeremonien mit bis zu 100 Personen in Bogotá (Kolumbien) – jeweils unter der Leitung und dem Wissen der Kamëntsá Biya-Gemeinschaft des Sibundoy-Tals in Putumayo/Kolumbien.

(Juan Jamioy ist Gründer und Direktor der Pinta Yage Foundation, einer Organisation, die sich der Unterstützung der indigenen Gemeinschaften von Putumayo widmet, die vom bewaffneten Konflikt in Kolumbien betroffen sind und sich in einem Zustand der Armut und Verletzlichkeit befinden).

Jenia Davila: Moderatorin, Frauenmedizinerin und Expertin für transpersonale Therapie und alternative Therapien mit mehr als 6 Jahren Vorbereitung und Teilnahme an schamanischen Zeremonien unterschiedlichster Art. Gründer von Abha. In den letzten 12 Jahre widmete sie sich ausschließlich der Führung und Unterstützung anderer Menschen auf dem Weg der Heilung und persönlichen Balance. Sie hat zudem einen Abschluss in Politikwissenschaft und Soziologie und ist Expertin für psychotherapeutische Intervention, Reiki und Arcane Master. Sie ermöglichte vielen Menschen besondere Begegnungen in schamanischen Zeremonien und unterstützt die Taitas aus Lateinamerika auf ihren Reisen durch Europa.

Alejandros Gründung in Kolumbien::

https://www.facebook.com/fundacion.pinta

Anforderungen und Empfehlungen:

Für die Durchführung dieser Tätigkeit sind keine Erfahrungen oder Voraussetzungen erforderlich. Die Teilnahme wird jedoch in den folgenden Fällen nicht empfohlen:

  • Menschen in Behandlungen mit psychologischen oder psychiatrischen Medikamenten (vorher bitte den behandelnden Arzt oder Therapeuten konsultieren).
  • Menschen mit einer psychiatrischen Vorgeschichte, wie z.B. Schizophrenie. In diesem Fall sollte die Teilnahme nicht stattfinden.
  • Menschen mit Herzerkrankungen, da es zu einem Anstieg des Blutdrucks und der Herzfrequenz kommen kann. Sie sollten Vorsichtsmaßnahmen treffen und unbedingt den behandelnden Arzt konsultieren.

Wir empfehlen, Folgendes mitzubringen:

– Bequeme Kleidung – gerne in der Farbe Weiß und aus natürlichen Materialien

– Warme Kleidung

– Leichtes Essen zum Teilen (wir stellen auch Verpflegung)
– Die Bereitschaft, sich zu Öffnen und auf die Erfahrung einzulassen

– Schlafsack, Klappmatratze, Handtücher, Kissen, Hygieneartikel

DIE VORBEREITUNG:

  • Vermeide Milchprodukte und Zitrusfrüchte mindestens einen Tag vor der Zeremonie.
  • Vermeide, mindestens drei Tage vorher Sex zu haben (mit sich selbst oder einer anderen Person)
  • Konsumiere mindestens drei Tage vorher keine alkoholischen Getränke oder halluzinogene Drogen
  • Finde eine klare Absichtfür die Arbeit mit der Medizin.
  • Im Falle der Einnahme von Medikamenten wird empfohlen, dies anzugeben, da einige Medikamente oder Kräuter Wechselwirkungen haben und es wichtig ist, die Einnahme für eine Weile vor und nach der Erfahrung zu unterbrechen

Wenn Du den Ruf nach Medizin fühlst, melde Dich gerne an.

Teilnahme:

Überlege Dir, an welchem Ort Du teilnehmen und welche Form der Bezahlung Du bevorzugst.  Für die Reservierung Deines Platzes bezahlst Du 40% des Gesamtpreises vorab – den Rest gerne am Tag der Zeremonie.

Preise: Demnächst verfügbar

Du kannst auf zwei Arten bezahlen:

  1. Banküberweisung:
    IBAN: ES1267130002510009746309

    Bank: Rebellion
    BIC/SWIFT: PFSSESM1
    Betreff: ‚Spende‘
  1. Du kannst auch Deine Reservierung über den Link “Reservierung“ vornehmen.
Madrid
30. Mai
bald verfügbar
Frankfurt, Alemania
10. Une 11. Juni
bald verfügbar
Gent, Belgien
18. Juni
bald verfügbar

 

Stornierung: Bei Nichterscheinen oder Nichtteilnahme wird die Reservierung nicht zurückerstattet. Im Falle einer vollständigen Zahlung werden 40 % aus berechtigten Gründen zurückerstattet.

 

Einige Erfahrungen

Toledo - 11/10/2021

Frankfurt - 18 y 19/06/2022

Madrid - 19/02/2022

"Im Jahr 2012 hatte ich in Venezuela meine erste Begegnung mit der Taita, es war der Beginn meiner Reise, Hand in Hand mit meiner Großmutter. 2021 in Madrid habe ich die großartige Gelegenheit, Taita in einem wunderbaren Treffen wiederzutreffen, bei dem ich die großartige Gelegenheit hatte, mehr interne Ressourcen zu integrieren, um meine Strukturen zu stärken und mich so den Wachstumsherausforderungen zu stellen, die mir das Leben bereits zugewiesen hatte. Wie war diese Aufnahme? Jeder Take ist anders, aber dieser war definitiv total anders als die vorherigen. Es nahm mich so tief, dass es notwendig war, dass die Arbeit getan wurde, damit der Verstand nicht wirklich anwesend war und der Geist seine Arbeit verrichtete, mein Wesen zu erleichtern, zu befreien und zu stärken für das Neue in meinem Leben. Einfach danke, danke, danke."
Lourdes Bucobo
Sozialarbeiterin und Therapeutin
"Ich fühle mich körperlich viel leichter, als wäre eine Last von mir genommen worden. Ich war mir nicht einmal bewusst, dass ich das trug, bis jetzt, als ich mich leichter fühlte Ich finde mich auch mit viel Energie, ausgeruhter und klarer im Kopf. Im Moment, was ich die Großeltern fragte, gaben sie es mir. Etwas muss im Laufe der Zeit beibehalten werden, also weiß ich es noch nicht, aber ich fühle, dass es so sein wird. Ich merke auch viel Freude und schlafe viel besser als vorher. Danke Alejandro und Jenia für ihre hervorragende Arbeit. Auch zu der schönen Gruppe, zu der ich das Glück hatte, dazuzugehören. Obwohl es mir schwer fiel, unter anderem, was ich sah, war die Verflechtung. Was wir dort arbeiten, heilen wir für alle. Danke 🙏 ☺️."
Sara
"Meiner Meinung nach, wenn es eine Waffe gibt, um zum tiefsten und wahrsten Bewusstsein zu erwachen und die Natur davon wirklich zu verstehen, dann ist es diese. Und es gibt andere, es gibt so viele ... Aber diese lässt keine zu Option zum Ausweichen. , zur Selbsttäuschung, zum spirituellen Bypass. Seit ich Heilung durch dieses Werkzeug und andere Kraftwerke erfahren habe, habe ich die Bedeutung der Medizin zutiefst verstanden. Dies ist eine Reise der Selbsterkenntnis und Wiederentdeckung wie keine andere. Erkenne dich selbst, du wirst das Universum verstehen, die Schöpfung, das Göttliche und das Sterbliche, Materie und Nicht-Materie... Leben und Tod. Du wirst aufhören, zwischen Schatten und Verwirrung zu wandeln."
Jenia Dávila
Soziologe und ganzheitlicher und transpersonaler Therapeut
"Ich wurde ermutigt, meine Erfahrungen mit der schamanischen Medizin zu erzählen, weil ich wirklich denke, dass es eine wunderbare Gelegenheit ist, den tiefsten Teil unseres Wesens zu heilen, und dass jeder, der daran interessiert ist, tiefer in sein Inneres einzutauchen, es mindestens einmal in seinem Leben versuchen sollte. Meine Erfahrung, möglicherweise aufgrund des entscheidenden Punktes, in dem ich mich befinde, und wenn ich fertig bin, kann ich es nur als "schön" bezeichnen, obwohl nicht alles darin angenehm war. Die Zeremonie selbst war wunderschön, Alejandro (der Schamane, der uns half und uns während des gesamten Prozesses begleitete und eine Arbeit ausführte, die ich aufgrund seiner Ehrlichkeit, seines Wissens und seiner Demut nur als "beeindruckend" bezeichnen konnte) erklärte uns zunächst, was er tun würde, um zu bestehen und was für Erfahrungen wir machen könnten, und er empfahl uns, nicht gegen die Medizin zu kämpfen (weise Worte...)."
Cristina
Ökonom

Kontaktiere uns:

Für weitere Informationen kontaktieren:

+34 671 071 855 (Jenia)
+34 640 507 931 (Fran)

Suscríbete a nuestra Newsletter para estar al día de todas las novedades de nuestra comunidad.

Abha – Autosanacion y Maestría Interior 202

error: Content is protected !!